Inhalt

Begleitete betriebliche Ausbildung (bbA)

Die bbA, oder auch die begleitete betriebliche Ausbildung, richtet sich an Jugendliche, die sich in einer betrieblichen Ausbildung befinden und durch eine Lernbehinderung besonderen Unterstützungsbedarf in schulischen, aber auch in sozialen Belangen haben. Die Unterstützung findet in Form von Stützunterricht am Nachmittag und einer permanenten sozialpädagogischen Betreuung statt. Damit die Ausbildung am Ende erfolgreich bestanden werden kann, stehen unsere Rehapädagogen und Lehrkräfte in engem Kontakt mit dem/ der Auszubildenden, dem Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule. Hier wird der Unterstützungsbedarf gemeinsam besprochen, aber auch bei Problemen vermittelnd geholfe

Voraussetzungen
  • bereits in einer betrieblichen Ausbildung
  • unter 25 Jahre alt
  • mit einer Lernbehinderung, durch die das Ausbildungsziel gefähredet ist
Unser Angebot für Sie als Auszubildende/r
  • mindestens wöchentlicher Stütz- und Förderunterricht, um die theoretischen Ausbildungsinhalte mit Ihnen gemeinsam auszuarbeiten und zu üben
  • permanente sozialpädagogische Betreuung, um Ihnen Hilfestellung und Begleitung während der Ausbildung zu ermöglichen
  • Kostenübernahme durch die Bundesagentur für Arbeit
Unser Angebot für Sie als Betrieb
  • Hilfestellung bei der Organisation und Durchführung der Ausbildung
  • Begleitung und Unterstützung im Verlauf der Ausbildung
  • Angebote zum Umgang mit behinderungsbedingten Besonderheiten
  • Beratung und Beantragung von Fördermitteln
  • Kostenübernahme durch die Bundesagentur für Arbeit

 

Ihre AnsprechpartnerInnen

Jürgen Bultmann
Querstr. 12
44532 Lünen
Tel.: 02306 947-702
j.bultmann@umwelt-werkstatt.com

Kirsten Berg
Querstr. 12
44532 Lünen
Tel.: 02306 947-721
k.berg@werkstatt-im-kreis-unna.de